Du bist nicht angemeldet.

Die TMax-Group stellt Ihren Dienst zum 30.Juni 2017 ein und geht offline!
Weitere Info's hier!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TMAX-GROUP. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 29. November 2014, 16:36

Probefahrt SRV 850 / C600 / Honda Integra / TMAX 530

Hallo zusammen,

Wahnsinn man kann sehr viel lesen, Tage / Wochenlang und nach 10 Minuten Probefahrt ist alles Schall und Rauch.

Bin gerade erst den SRV 850 (1,5 Stunden) und danach C 600 (ca. 30 Minuten) gefahren. Kurze Zusammenfassung:

1. Der SRV 850 hat einen sehr schlechten Windschutz. An den Beinen habe ich sofort gefroren und am Oberkörper zerrt der Wind ab ca. 130 km/h. So sehr hab ich mir
seit langem nicht mehr den Arsch abgefroren (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können solltest Du dich registrieren!)
2. Schlechte Verarbeitung des SRV: Dichtung vom Helmfach kam mir gleich entgegen. Kondenswasser im Scheinwerfer. Klappern/Knarzen irgendwo aus der Frontverkleidung.
Verkleidungspassungenauigkeiten waren gerade so tolerabel. Bei Bordsteinauffahrten ganz kurzes Knacken aus dem Lenkkopf. So als ob das Lager einen leichten Schuss hätte
(Wohlgemerkt: Bj. 2014 / erst 170 km gelaufen!)
3. Fahrverhalten eine Katastrophe. Er kipp zwar durch seinen sehr tiefen Schwerpunkt leicht ein, bleibt dabei aber nicht stabil. Es blieb mir immer
im unklaren was unter mir passiert. Schwer zu beschreiben. Es vermittelte absolut kein Vertrauen (Ich komme von der Kawa ZZR 1400 und weiß wie sich Stabilität anfühlt).
4. Vibrationen im ganzen Drehzahlband plus beim Gaswegnehmen und ausrollen klare Vibrationen vom Triebriemen (einfach Variomatik insgesamt)
Aber für mich ausser der Variovibrationen sind die V2 Vibrationen klar systembedingt und kein Nachteil. Gehört halt dazu.
5. Säuft wie ein Loch....hatte vorher vollgetankt, dann 35 km gefahren (zwar nicht sehr sprit sparend, aber trotzdem) 3,7 liter nachgetankt.
6. Ziemlich sattes Motorbremsmoment. Vom Gas gehen und etwas restrollern geht eigentlich nicht, da ziemlich stark Geschwindigkeit abgebaut wird.
7. Am Bremshebel kein Druckpunkt spürbar. Alles nur reiner Teig. Man bremst halt und schaut was dabei passiert. Naja denke man kann sich dran gewöhnen.
8. Ich weiss man soll es nicht aber...ich habe den Motor vorher streng warm gefahren.....trotz stärkster Roller der Welt...er wollte erstmal nicht über 180 km/h
gehen (Aufrecht sitzend) auf der Autobahn.....Vielleicht ginge mehr mit ducken hinterm Windschild....da es da schon verdammt stark an einem zerrt und mit mehr
Platz wäre mehr gegangen. Es hat dabei aber wirklich keinen Spass gemacht....und dafür zahle ich keinen Expresszuschlag in Form von ziemlich hohem Spritverbrauch usw.

Ahhh. Ein Plus gibt es aber........schon mit originalendtopf geiler Sound. Mit LeoVince oder Akrapovic absoluter Hammer. Aber ein Vorteil ist mir zu leider zu wenig.

Achso noch eins. Es gibt mit 75 kg absolut kein Problem das Teil auf den Hauptständer zu bekommen. Es gibt da in Foren komische Berichte (Probleme) dazu.

Fazit: Geht leider gar nicht zu kaufen.

C 600:

Zum Fahrwerk vorab so viel: 2 km gefahren und am Kreisverkehr schon so überschwenglich rein gefahren, das ich über das Vorderrad weggerutscht bin. Null Gripp. Das Geile daran.....Ich konnte es abfangen (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können solltest Du dich registrieren!) Mit der Aprilia wäre ich in genau der selben Situation aber sowas von voll weg geflogen...

Also
1. Fahrwerk, Handlichkeit, Vertrauen, sofort da....die ganze Balance mit Einlenken, Kippverhalten, Linienführung stimmt.
2. Windschutz: Beine zusammen gekniffen und absolut kein Wind......SOOOOO muss das sein (hatte ich bei der Honda Integra genauso und hatte mich
schon bei der Fahrt mt der Aprilia ernsthaft gefragt, ob ich mir das von der damaligen Probefahrt vor zwei Wochen nur eingebildet habe
oder es wärmer war...NEIN!) Oberkörper bis ca. 170 km/h laut Tacho (die ja nicht sehr abweichen sollen) ohne Winddruck...und wieder...soooo muss das sein...
sonst kann ich weiter Moped fahren.
3. Verbrauch war für digitales Gas mit um 5-6 l laut BC auch ok.
4. Verkleidung und Haptik auf solidem Niveau, nichts hat geklappert....da ist die Aprilia nicht ganz auf Augenhöhe.
5. Bremswirkung und Bremsgefühl wie beim Moped....so muss das sein.
6. Geilheits faktor....beim Abzug aus dem Stand bis ca. 100 km/h wird das Vorderrad leicht...Bei nem Roller der Absolute Hit...Bei der RSV 850 so nicht gewesen

Kurze Gegenüberstellung zum Integra 750 (Falls mal ein Besucher auch vor den selben Fragen steht wie ich).

Rein von den beschriebenen Eigenschaften ist die Integra 750 mit dem C 600 gleich auf...Gleicher Windschutz. solides Fahrwerk. Absolutes Mopedgefühl...
das sei an dieser Stelle als klares Kompliment und positive Eigentschaft zu werten. Denn ich Vegleiche alles mit meinem Moped.

1. Die Integra hat aber ein ganz kleines Helmfach in das nur Jethelme mit kleiner Schale (XS-M1) hinein passen. Habe ich getestet (z.B. Held passt teilweise mit Visier)
2. Der Motor hat einen super tollen V2 Sound (durch den Hubzapfenversatz) aber leider etwas zu wenig Schmalz auf den Rippen.
3. Ab 140 km/h wird es schon ziemlich zäh. Und bei der Probefahrt bin ich nur bis Tacho 160 km/h gekommen. Was danach noch gekommen wäre ist im Alltag nicht zu
gebrauchen, da man da auf die Bahn muss und 3 km Anlauf und Windstille braucht. Zum Führerschein riskieren auf der Bundesstrasse nicht geeignet.
(Da sieht es bei der BMW anders aus...zwar auch etwas länger aber ziemlich brauchbare 170 km/h waren drin und diese sind wohl ca. 165 echt, denke ich. Top.
Bei der Integra waren die 160 wohl eher so etwas wie 145 km/h. Die eine größere Tachovoreilung hat. In Summe also ca. 20 km/h verwertbar höhere Speed.
3. Bleibt der Integra nur die super hohen Servieintervalle von 12000 km. Niedrigere Wartungskosten, da keine Variomatik Ersatzteile gebraucht werden und eine einfache nicht
gekapselte Antriebskette verbaut ist, die man selber wechseln, schmieren und nachspannen kann. Bei der BMW wird wohl spezialwerkzeug benötigt. Ich habe extra danach gefragt.
4. Konkurrenzlos niedriger Verbauch bei der Integra....wohl um einen liter unter c 600

Achso...größter Unterschied klar...C600 Variomatik für den der es noch nicht weiß (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können solltest Du dich registrieren!) und Doppelkupplungsgetriebe bei der Integra 750. Man bekommt rein Kopftechnisch bei der
Integra das Schalten nicht aus dem Kopf. Man ist immer am fummeln, da mal der Gang zu hoch und mal zu niedrig ist. Dann wird in der Kurve geschaltet.....Keiner will
Schalterei in der Kurve...also wieder Manuel und selber Gang gehalten, geschaltet oder überstimmt. Macht zweifelsohne einen Heidenspass per Knopf die Gänge zu triggern....
Aber wie gesagt. Man (ich zumindest) kann die Gangwahl nicht in Ruhe lassen....Zumindest kann man ganz im Gegensatz zur Variomatik wirklich mit schön niedriger Drehzahl cruisen.
Einfluss hat man nämlich bei der Vario nicht. Ist alles noch kein Nachteil und ich bin mir darüber noch nicht ganz im klaren, was mir wichtiger ist....Gut Ding braucht eben Weile........

Angeblich hat der Händler (Verkäufer) noch nie was von Kupplungsrupfen gehört....Hab ihn gleich mal aufgeklärt......

So und jetzt fehlt noch die Probefahrt mit dem T-MAX

In diesem Sinne
Hoffe hier jemandem einen kleinen Einblick gegeben zu haben. Falls mal einer durch stolpert.

Grüße
rob123

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rob123« (6. Dezember 2014, 21:05)


Gerd 500

vormals Neuling 500

    Deutschland

Beiträge: 109

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 29. November 2014, 17:50

Schöne ausführliche Beschreibung ! Bin gespannt auf Deine Entscheidung .
Werde das Gefühl nich los, da Du Dir den Iron Max kaufst :)
Bald Rentner :D

3

Samstag, 29. November 2014, 20:09

Hallo rob

Ich bin erstaunt über Dein vernichtendes Urteil über den SRV 850. Ach bei mir stand er ganz oben auf der Wunschliste. Bei einer Probefahrt (allerdings sehr kurz und der Stadt) hatte ich die Eindrücke nicht so.

Meine Gründe für den Kauf des C 600 waren solche Sachen, wie Flex Case (2 große Helme unter der Sitzbank), echtes Tagfahrlicht, Sitzheizung, verstellbare Scheibe und ganz wichtig, keine offene Kette mit viel Sauerei und Pflegeaufwand. Der Nachteil sind natürlich, die daraus resultierenden Wartungskosten. Über den Rutscher im Kreisverkehr solltest du dir keine Gedanken machen. Die Lösung heißt Bridgestone SC 1. Warum BMW hier Pirelli verbaut, wird immer ein Rätzel bleiben. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Was es auch wird, du wirst damit viel Spaß. :bier:

:bye: Andreas

weiki

Tourer

    Deutschland

Beiträge: 1 353

Wohnort: Wernsdorf bei Berlin

Beruf: hab ich

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 29. November 2014, 20:23

Schöne ausführliche Beschreibung der Modelle. Bin auch gespannt was du dann zum Tmax sagst. Du bist ja noch sehr neutral drauf....
2 km gefahren und am Kreisverkehr schon so überschwenglich rein gefahren, das ich über das Vorderrad weggerutscht bin. Null Gripp.
Das lag aber nicht am Reifen oder C600...nach 2 km ist halt ein Reifen bei diesen Außentemperaturen noch lange nicht warm um Grip zu entwickeln.
Aber das wirst du ja sicherlich wissen und wahrscheinlich nur kurz vergessen haben ;)
Grüße Frank
gepimpt mit Malossi

GPDriver

Foren Legende

    Deutschland

Beiträge: 11 041

Wohnort: Ammerland

Beruf: Scooterist

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 30. November 2014, 09:43

So und jetzt fehlt noch die Probefahrt mit dem T-MAX


Mein Reden!! :bigthumb1: ;)

6

Sonntag, 30. November 2014, 09:50

Naja. Vernichtendes Urteil ist fairerweise immer Relativ. Es ist nur meine subjektive Einschätzung. Jeder andere wird eine andere Gewichtung
seiner Prioritäten haben. Die eigenen Fahrkünste und damit einhergehenden Bewertungen der Fahreigenschaften der SRV 850 sind somit stark
Fahrerabhängig. Man muss das Teil einfach mal gefahren haben. Unabhängig davon bleibt allerdings der nonexistente Schutz vor Kälte an den Beinen.
Heute habe ich durch die starke Auskühlung Muskelkater. Ist also keine Einbildung falls jemand denken würde. Ich bin 1.75 und bei größeren Fahrern wird
also mein Eindruck von dem insgesamt SEHR schlechten Windschutz noch Stärker sein. Ich habe vorab mit dem Händler über Nachrüstspoilerscheiben ala Givi
gesprochen. Das Thema ist Hochgeschwindigkeitspendeln um die Vorderachse, da ich darüber was gelesen habe. Er rät von Givi und Konsorten ab, da sich dadurch
ein Pendeln ergeben kann. Die Aerodynamik sei mit der Originalscheibe (Fahrstabilitätstechnisch) am besten. Ich konnte auch bei 180 keine Pendeln feststellen
allerdings damit verbunden auch keinen Windschutz. Schade drum. Einmal Fahren und alles vorherig gelesene ist obsolet.

Thema Rutscher C 600: Klar hatte ich eigentlich den nicht vorhandenen Grip nach zwei Kilometern nicht vergessen. Allerdings war ich meiner Meinung nach
überhaupt nicht zu schnell in den Kreisverkehr rein gefahren und vorher bei der SRV 850 auch nicht einen Rutscher gehabt. Heisst auch ich hatte sofort mehr
Vertrauen in die BMW und bin mit der SRV 850 nicht einmal so dynamisch "abgebogen". Allerdings kann es schon sein, dass die Reifen nicht die Besten waren.
Habe nicht auf den Hersteller geachtet. Ich meinte aber eigentlich, das bedingt durch das höhere Gewicht der SRV 850 und auch der höheren Gewichtsverteilung
in Richtung Vorderrad gepaart mit diffusem Fahrwerk, das Gerät in selbiger Situation bei mir zum Sturz geführt hätte. Ich war bei der SRV 850 mehr Passagier
als Fahrer. Ich glaube das beschreibt es am besten.

PS. Aber Eindruck macht die SRV 850 auf Passanten auf jedenfall. An der Tanke kam gleich der Erste und hat sich das Teil genau angeschaut und auch sonst
habe ich Blicke gespürt. Also falls jemand ein Gerät braucht, um im Sommer an der Eisdiele ordentlich aufzufallen dann ist das die Maschiene dazu.
Nur was habe ich von der schönen Optik, wenn ich drauf sitze und der Rest "nicht so toll ist" ???? :confused1:

Grüße
rob123

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »rob123« (30. November 2014, 10:57)


79er

Einsteiger

    Deutschland

Beiträge: 11

Wohnort: Bonn

Beruf: Freischaffender Künstler mit Ausgang ;-)

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Dezember 2014, 16:35

Sehr ausführlicher Erfahrungsbericht, gefällt mir sehr gut :respekt:
Solche Berichte sind natürlich immer etwas subjektiv, allerdings kann man schon eine generelle Richtung erkennen, wie zum Beispiel beim Wetterschutz und die Nebengeräusche des SRV. Das ist mir während der Probefahrt auch aufgefallen. Aber wie Du so treffend geschrieben hast, man muss es selber erlebt haben, nur lesen und fachsimpeln ist bei weitem nicht alles.
Ich stehe auch vor dem "Probem" und stehe zwischen C600, SRV850 und dem neuen T-Max. Aus diesem Grund finde ich diese generelle Diskusion sehr gut!
Meine Probefahrt mit dem SRV war recht kurz (30min) und ging kurz durch die Stadt und dann Autobahn. Allerdings alles im Berufsverkehr und nicht schneller als 120. Der Motor an sich ist ne Wucht und der V2 Sound ist einfach genial! Nebengeräusche sind mir auch aufgefallen, allerdings weiß ich nicht ob ich zu genau hingehört habe, da ich durch den nicht so tollen Ruf des GP800 voreingenommen an die Sache ran gegangen bin. Das Design ist der Knaller, und die Verarbeitung ist ordentlich. Allerdings ist mir der schlechte Windschutz aufgefallen, und der Motor dreht bei 50km/h schon 4000Touren. Soll allerdings normal sein, habe ich mir von GP800 Fahrern sagen lassen. Der Roller ist super bequem mit dem hohen Lenker. Man könnte den Roller am besten mit einem ICE-Zug vergleichen. Kein wunder an Handlichkeit, aber wenn er rennt, dann richtig!
Gruß Stefan
Power is nothing without control!

8

Montag, 1. Dezember 2014, 18:39

Hi 79er. Ja der SRV 850 muss einem einfach liegen. Die Drehzahlen im unteren Geschwindigkeitsbereich sind schon ziemlich hoch
und bedingt dadurch eben ein höheres Bremsmoment vom Motor. Habe auch verucht von "oben" auf die gewünschte Geschwindigkeit
zu kommen. Brachte nur minimalen Erfolg. Probiere unbedingt auch das DCT von Honda. Der verblindliche Kraftschluss zwischen Kupplung
und Getriebe verbunden mit dem Motorsound ist auch toll. Und das Einkuppeln erste Sahne.

Bist du den C600 schon gefahren ?

Momentan ist es echt schwer eine Vorführer TMax aufzutreiben. Alles weg da der Neue im Januar da ist. Ich will das Thema aber dieses
Jahr wegen den vermutlich guten Rabatten noch über die Bühne bekommen. Ich glaube aber der TMax wird wird zu wenig Leistung haben.

Tendiere aktuell eher zur BMW. Super Zubehörprogramm und mit Highline Paket alles an Gimmiks dabei die man sich wünscht. Super viel
Stauraum und viel Platz für die Beine. Schwächen: Motor ist laut und die Kupplung schwach ausserdem weiß ich noch nicht ob ich Variomatik mag.
Topspeed mit Tuning bei echten 190 km/h in der Ebene möglich. Und das mit gleichzeit sehr gutem Abzug. Da wird der Tmax nicht dran kommen.

SRV 850 ist raus

Der Integra bei Bergfahrten denke ich hat mehr schmakes aus den Ecken raus. Der Motor klingt Sahne. Ansonsten im Vergleich zur BMW keine Gimmiks.
Nur Griffheizung. Die Beine kann man nicht ausstrecken. Stauraum gleich Null im Vergleich. Also muss man wieder Koffer montieren, die die Aerodynamik stören.
Bleibt dem Integra im Vergleich zur BMW wirklich nur der Antrieb als Vorteil, der Rest ist bei der BMW klar besser.

Ich glaube mit den ganzen Zusatzgimmiks der BMW kann der TMax nicht mithalten. Reifendruckkontrolle, Ölkontrolle digital, Sitzheizung, Griffheizung gibt es ab
Werk beim Tmax nicht oder ?. Und sollte man Tmax und BMW maximal tunen, wird die BMW immer minimal 10 PS mehr haben. Ich berücksichtige dabei sogar
die 30 kg mehr der BMW und ziehe ihr 2 PS am Hinterrad pro 10 kg ab um die Gewichtsdifferenz zu kompensieren. Es bleiben dabei wie gesagt durchweg minimum
10 PS bei der BMW mehr da ich diese auf ca. 65 PS bekomme. Tmax vielleicht 50 PS. Ich denke die kann man nicht weg diskutieren oder anderweitig an der TMax
optimieren, oder ? Bleibt dem Tmax die wohl hervorragende Ölbadkupplung als Plus. Mehr Handlichkeit oder bessere Verarbeitung (denke das ist zur BMW Minimal)
ist mir an der Stelle nicht so wichtig. Hier ein Video das zeigt, das der TMax nur gut startet. Bei einem BMW /Malossi Umbau hat der TMax vielleicht nur minimale
Vorteile und an den Top Speed und Durchzug der BMW kommt er nicht ran: (Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können solltest Du dich registrieren!)

Warum ich da so auf der Speed so rumreite: Hier bei mir um die Ecke gibt es die wunderschöne Schwarzwaldhochstrasse auch B500 genannt und diese fahre ich
auf dem Moped in den Kurven so mit 160-170 und in den Senken an die 200-220. Die Kurvenspeed möchte ich mir als Spassfaktor am Roller erhalten, wenns geht,
da es dabei auch teils gut rauf und runter geht, möchte ich in den Steigungen am Berg leistungsmäßig nicht so stark vom Speed abfallen.
Natürlich alles nur solange nichts von der Verkleidung aufsetzt, aber ich glaube auch da hat der BMW mehr Schräglagenfreiheit, was ich schon so gesehen habe.

Kleines Zwischenfazit:

SRV 850: Plus: Geiler Sound, geiler Motor, viel Leistung / Minus: Windschutz, Verarbeitung, Verbrauch, Fahrverhalten
Integra : Plus: Geiler Motor, geiler Sound, Windschutz / Minus: Kein Stauraum, wenig Platz, Motor subjektiv leicht schwachbrüstig
C600 : Plus: Super Ausstattung, super Zubehör, Starker Motor, Platz, Stauraum / Minus: Kuppplung überhitzt vielleicht
TMax : Plus: Super Ölbadkupplung, handliches Fahrwerk, Platz, Stauraum / Minus: Kleiner Motor

Momentan ist es so entweder wird es der Integra wegen dem DCT oder der BMW weil alles andere bei ihm besser ist. Das ist schon ein gutes Gesamtpaket.
Kann mir nicht vorstellen, das der TMax in allen Punkten so viel besser als der BMW ist, um seinen kleinen Motor vergessen zu können.
Kann allerdings bei der BMW dessen Variomatik bei Bergfahrten und die Trockenkupplung beim Verschleiß usw. noch gar nicht einschätzen.

Kritik und abweichende Meinungen oder Anregungen sind Willkommen.......... Muss unbedingt einen TMax für eine Probefahrt auftreiben

Gruß
rob123

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »rob123« (1. Dezember 2014, 20:16)


weiki

Tourer

    Deutschland

Beiträge: 1 353

Wohnort: Wernsdorf bei Berlin

Beruf: hab ich

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. Dezember 2014, 21:03

BMW mehr da ich diese auf ca. 65 PS bekomme. Tmax vielleicht 50 PS.
wie meinst du das? Eine Vario bringt keine Mehrleistung!


Der Abzug ist beim Tmax (erst Recht mit Tuning Vario) auf jeden Fall besser als beim C600. Der hat eine regelrechte Anfahrschwäche.
Auf der B500 wird der Tmax garantiert nicht punkten können, weil bei dem Speed eben Ende Gelände ist.
Auf jeden Fall solltest du ihn vor deiner Entscheidung mal fahren. Gibts denn kein Group Mitglied bei dir um die Ecke?
Grüße Frank
gepimpt mit Malossi

Gerd 500

vormals Neuling 500

    Deutschland

Beiträge: 109

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Dezember 2014, 11:12

Eigengewicht der Roller

Bei allen Überlegungen hier, sollte man das fahrfertige Trockengewicht im Vergleich dieser Großroller nicht außer Acht lassen!
Da hat der T Max ein dickes Plus.
Höchstgeschwindigkeiten auf der Autobahn sind sicherlich nicht so ausschlaggebend, meine ich.
Viele Grüße
Gerd
Bald Rentner :D

11

Dienstag, 2. Dezember 2014, 12:50

BMW mehr da ich diese auf ca. 65 PS bekomme. Tmax vielleicht 50 PS.
wie meinst du das? Eine Vario bringt keine Mehrleistung!


Der Abzug ist beim Tmax (erst Recht mit Tuning Vario) auf jeden Fall besser als beim C600. Der hat eine regelrechte Anfahrschwäche.
Auf der B500 wird der Tmax garantiert nicht punkten können, weil bei dem Speed eben Ende Gelände ist.
Auf jeden Fall solltest du ihn vor deiner Entscheidung mal fahren. Gibts denn kein Group Mitglied bei dir um die Ecke?
Grüße Frank
Die 65 Ps meine ich nicht über die Vario sondern mit Akrapovic bzw. SCProject Auspuff sowie
Powercommander mit Abstimmung. Mit Malossi und HIT ist garantiert auch die Anfahrschwäche Vergangenheit.

weiki

Tourer

    Deutschland

Beiträge: 1 353

Wohnort: Wernsdorf bei Berlin

Beruf: hab ich

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Dezember 2014, 13:28

Die 65 Ps meine ich nicht über die Vario sondern mit Akrapovic bzw. SCProject Auspuff sowie
Powercommander mit Abstimmung.
Das haben schon einige wenige versucht, kostet meiner Meinung nach alles nur Geld und bringt nix.
Vorteil Akra: weniger Gewicht und besserer Sound, Mehrleistung ohne PC = 0

Bedenke auch den Verlust an der Vario, beim Tmax kommen nur 38 PS am Hinterrad an. Beim C600 mögen es noch knapp über 45 PS sein.

Grüße Frank
gepimpt mit Malossi

13

Dienstag, 2. Dezember 2014, 16:30

...wer so die Schwarzwaldhochstraße befahren möchte, ist mit einem Roller ganz sicher falsch bedient. Vielleicht auch mit dem Führerschein. Kenne die Folgen leider von jedem Sommerwochenende im Harz. Gruß, Uwe D.

14

Dienstag, 2. Dezember 2014, 17:02

...wer so die Schwarzwaldhochstraße befahren möchte, ist mit einem Roller ganz sicher falsch bedient. Vielleicht auch mit dem Führerschein. Kenne die Folgen leider von jedem Sommerwochenende im Harz. Gruß, Uwe D.

Naja früher hab ich mal eine GPZ 500 mit 60 PS gehabt und mit der ging es genauso. Nur das Fahrwerk war beschissen.
Über Sinn und Unsinn von schnellem Fahren müssen wir nicht reden. Ist ja immer unsinnig und gefährlich. Aber Spass macht
es trotzdem wenn man es ab und an mal krachen lassen kann. Ausserdem gibt es noch "VIEL" schnellere

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rob123« (2. Dezember 2014, 21:00)


GPDriver

Foren Legende

    Deutschland

Beiträge: 11 041

Wohnort: Ammerland

Beruf: Scooterist

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:01

Vielleicht wäre der Tmax mit 60 PS von Lazareth aus Frankreich eine Alternative
für Dich. ;)

(Dieser Begriff wurde für Gäste und nicht aktivierte Benutzer ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können solltest Du dich registrieren!)

Dogma2006

Probefahrer

    Deutschland

Beiträge: 103

Wohnort: Dingolfing

Beruf: Produktionsspezialist bei BMW AG in DGF

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 06:57

Hallo rob123,
ich bin erstaunt über Deinen Erfahrungsbericht und kann nur hoffen, dass Du ein Montagsfahrzeug erwischt hast. Bei mir steht nämlich ein neuer SRV in der Garage, mit dem ich noch keinen Meter gefahren bin und hoffe, dass Deine Kritikpunkte nicht zutreffen werden.
Wenn ich jedoch Deine Erfahrungen mit den Erfahrungen mit meinem GP800 ( 5 Jahre und über 20000 km) vergleiche, kann ich lediglich bei Punkt 1 zustimmen, wobei ich dabei nur das Windschild in Frage stelle.
Bei allen anderen Punkten, wie Fahrwerk, Verbrauch, Bremsen, Verarbeitung,.. habe ich eine andere, bessere Meinung.
Deshalb habe ich mir ja den SRV zugelegt, da ich davon ausgehe, dass der SRV nicht schlechter als das Vorgängermodell geworden ist.
Beim meinem SRV kann ich derzeit nur die optische Verarbeitung beurteilen und da finde ich keinen Kritikpunkt.
Zu den anderen Modellen kann ich nichts sagen, da ich sie noch nicht gefahren habe.

17

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 11:10

Hallo Dogma,

mach dir keinen Kopf. Wasser im Scheinwerfer kann man leicht selber mit nem Fön "reparieren".
Die Dichtung unter dem Helmfach kann man um 2-3 Milimeter kürzen. Dann drückt es sie auch nicht
raus. An 2-3 Stellen mit einem Punkt Heißkleber Fixiert und gut ist es. Das Knarzen unter der
Lenkerverkleidung ist wohl nach einem Mal auseinander bauen und wieder zusammensetzen
auch erledigt. Wahrscheinlich ist der Plastik etwas verspannt durch die Kälte. Die Antriebsvibrationen
(Vario) lassen sich durch eine sauber justierte Malossi Vario abstellen. Habe ich schon gelesen.
Die Vibrationen vom Motor sind völlig ok und lassen den Roller leben. Sound ist geil. Der Windschutz
läst sich durch eine MRA oder Konsorten bessern. Bleibt nur das Fahrverhalten und der kleine Stauraum.
Mir ist das Fahrverhalten zu kopflastig (im Vergleich zu anderen Rollern sind da 2-3 % mehr vorne).
Beim Einlenken habe ich ein unbestimmtes Gefühl, vor allem im niegrigen Geschwindigkeitsbereich.
In engen Kehren im Schwarzwald wäre ich nicht glücklich geworden. Ja und der geringe Platz lässt sich
durch ein Kofferset von Givi auch korrigieren. Die fehlende Leistung ist durch die geringe KM Zahl zu
erklären. Der Triebriemen braucht wohl ein paar Hundert KM um sich einzulaufen, wie ich erst gestern
gelesen habe, dann geht es besser vorwärts.

Also alles Relativ. Was den einen stört, interessiert denn anderen gar nicht. Ich wäre bereit gewesen
etliche Kompromisse einzugehen. Ich bin flexibel. Aber es hat für mich leider einfach das Gesamtgefühl
nicht gepasst.

Das Beste für mich wäre: Motor von Aprilia, Getriebe und Kupplung von Honda, Gesamter Rest von BMW

Gruß
rob123

PS. Du wirst auf jedenfall mit dem Teil deinen Spass haben. Keine Sorge :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rob123« (3. Dezember 2014, 11:43)


18

Samstag, 6. Dezember 2014, 21:05

So bin heute nochmal alle 3 Kandidaten gefahren: Honda Integra 750 / C 600 / TMAX 530 der SRV 850 ist ja raus gefallen

Der Integra ist wie beim ersten Eindruck geblieben. Zwei zusätzlich Eindrücke sind:

1. Man muss die Kette regelmäßig Nachspannen, da eine leichte Längung bereits zu stärkeren Lastwechselreaktionen führt.
Bei der ersten Probefahrt war die Maschine besser gewartet und da sind mir die Lastwechsel nicht so ausgeprägt
aufgefallen. Der Windschutz ist gut. Die Scheibe ein paar cm zu niedrig. Man muss mit dem Gerät bei aktiver Fahrweise
definitiv schalten wollen. Beim Überholvorgang dauert der "Kickdown" von Gas ganz auf bis zur einsetzenden Beschleunigung
ca. 1 Sekunde. bei 2x runter schalten D.h. Überholvorgänge müssen "geplant" werden. Falls Drehzahl vorhanden Schaltet die
Automatik 2x runter, was seine Zeit dauert. Die Automatikmodi eignen sich nur bei defensiver Fahrweise im Verkehr. Also einfach
nur Mitschwimmen. Egal ob S oder D, der Automat ist selten im genau passenden Drehzahlbereich. Entweder die Gänge werden zu
lange gehalten (S) oder zu früh geschaltet (D). Auch wenn bei S die Gänge länger gehalten werden, will man es doch in genau dem
Moment anders. "Ich bin ja nicht ganz alleine auf der Strasse unterwegs". Schluss endlich passt es selten und spontanes Überholen
geht mit dem Teil gar nicht. Überhaupt geht dem Teil ab Tacho 140 ganz die Luft aus. Zusammen mit dem nicht existierenden Stauraum
ist und bleibt der Integra klar auch vom Kopf und vom ganzen Fahrverhalten her ein automatisiertes Motorrad, das eigentlich manuelle
Eingriffe braucht. Einfach Gas auf und zu usw. spontan leicht, ohne Nachzudenken geht definitiv nicht. Fazit: Wenn einer Roller fahren
und generell nichts mit Schalten zu tun haben möchte, nicht zu empfehlen.

Mein Fazit: Es bleiben der tolle saubere Motorsound, sahniges einkupeln, sehr niedriger Verbrauch und Unterhaltskosten, guter Windschutz.
Für ein Motorrad geht das Teil nicht genug vorwärts und für einen Roller kein Stauraum. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Muss man wollen.

C 600: Der heutige C 600 war definitiv nicht das selbe wie beim letzten Mal. Kein Gefühl vom hochsteigen des Vorderrades. Bin auch schon
überzeugt, das der von letzter Woche Pulleys oder so drin hatte. Auch ist mir direkt nach der Fahrt mit dem Integra und dem TMax
die ultraschlechte Kupplung aufgefallen. Das Einkuppeln ist so grob, fast nicht zu glauben. Motorsound nur mit Ansätzen von
Blubbersound. Ansonsten nur hässlich. Sorry. Aber dieser Sound ist viel lauter und klar hässlich. Nur mit Musik auf den Ohren zu
ertragen. Das Windschild wackelt in der Luft beim höheren Geschwindigkeiten. Macht echt einen schlechten Eindruck. Viel höhere
Einkuppeldrehzahl und nach dem Anfahren fällt das Gerät erst einmal in ein Drehzahlloch und kämpft sich dann wieder hoch.
Die Spielsachen ala Griff und Sitzheizung habe ich heute aus gelassen um meine ausgefröstelten Sinne nicht zu täuschen.
(Verkäufer micht nach der Fahrt gleich gefragt "und haben sie die Griff und Sitzheizung ausprobiert ?" Ich: Nein. Ich habe
die Sachen ausgelassen, da ich mich auf Motor, Kupplung und Wind konzentrieren wollte" Die Enttäuschung des Verkäufers war
zu merken"). Aber, ab ca. 100 km/h klar mehr Druck als der TMAX. Der Motor läuft klar rauh und nicht schön. Ausserdem kommt ein
heulen vom Sekundärantrieb "oder wo auch immer" her. Furchtbar. War beim ersten auch nicht. Bei der Seriensträuung kann man
wohl nur von Glück sprechen, wenn man ein schönes Modell erwischt.

Fazit: Dem BMW bleiben nur die serienmäßigen Gimmicks (Kann man bei den anderen alles nachrüsten), der starke Motor, guter Windschutz
Größter nutzbarer Stauraum mit den pracktischen sehr gut nutzbaren Fächern vorne.

TMAX 530: Klar mit dem Integra die beste Kupplung. Wobei die beiden "Roller" meiner Meinung nach nicht mehr Vergleichbar sind. Im
Großrollerbereich führt kein Weg an einer Ölbadkupplung vorbei. Punkt! Alles andere dient nur der Produktionskostenersparnis.
(BMW setzen 6. Das nächste Mal besser kopieren). Der Motor beisst von 0-80 richtig zu. Würde sogar sagen bis Tacho 120 km/h
richtig schmalz. Macht Spass. Der Sound ist leider, da ohne Hubzapfenversatz und dem kleinen Hubraum sehr "Kleinrollermäßig"
Wie ein kleiner 4 Takter halt so klingt. Nicht toll. Aber zumindest plärrt er nicht so hässlich wie der BMW. Sauberer Motorlauf
ohne Nebengeräusche und geringe Vibrationen. Die Fächer vorne sind schon biligster Plastik. Die linke Schublade ist ja ein Käse
lässt sich schwer raus ziehen und der Deckel lässt sich verbiegen und was soll man da bitte rein machen ?????? ...
Zum Fahrwerk lässt sich sagen, Sehr agil auch bei hohem Tempo kein "versteifen" wie beim Motorrad üblich und bei den
Konkurrenten klar ausgepägter. Federung ist für mich ok ohne Auffälligkeiten.

Fazit: Von allen Rollern der gerinste Übel. Könnte mehr praktischen Stauraum haben. Auch mehr Leistung für Obenrum wäre gut, dann wäre
er schon gekauft.

Weiß nicht: Bin so schlau wie vorher. Eigentlich gibt es momentan keinen Roller, der alle Vorteile in sich vereinigt.
Kann doch nicht so schwer sein !!! Überall nur Kompromisse. Bin momentan überhaupt von keinem Gerät angefixt mit dem "haben muss" Effekt

In diesem Sinne

Gruß rob123

Dogma2006

Probefahrer

    Deutschland

Beiträge: 103

Wohnort: Dingolfing

Beruf: Produktionsspezialist bei BMW AG in DGF

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 6. Dezember 2014, 23:21

Hallo rob123,
ich vermute, dass Du ganz im Inneren ein eingefleischter Motorradfahrer bist und es derzeit keinen Roller auf dem Markt gibt, der Deinen Ansprüchen gerecht werden wird. Zwischenzeitlich war ich ja auch wieder auf ein Motorrad gewechselt. Ich hatte die BMW K1300S. Diesen Fahrspass kann meiner Meinung nach kein Roller bringen, nur ist das eine reine Fahrmaschine und sonst für nichts zu gebrauchen. Das war auch der Grund, wieder auf einen Roller zu wechseln. Der SRV850 war für mich der beste Kompromiss bezüglich Fahrspass und Alltagstauglichkeit, mit anderen Worten, ich kann damit Brötchen holen, zur Arbeit fahren, aber auch ausgedehnte Touren machen.

20

Sonntag, 7. Dezember 2014, 09:35

...wenn Du mit einem praktischen Kofferradio deine Highend Hifi-Anlage ersetzen möchtest, wirst Du auch nicht glücklich werden. Gruß, Uwe D.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Übersetzer/Translator